Ansicht Stade

Die Rettung eines Fresko

Im Sommer 2010 wurde Dieter Kunze darauf aufmerksam, daß ein Kunstwerk von Richard Eggers in Gefahr war, verloren zu gehen. Das Orginalfresko im Eingangsbereich der Grundschule in Stade-Bützfleth gefiel ihm auf Anhieb und so wurde beschlossen, es zu retten.


Wie geht das? Ohne Unterstützung der Stadt Stade als Eigentümerin? Es wurden über Nach- und Umfragen insgesamt 9 Restauratoren/innen ausfindig gemacht, die nach In-Augenschein-Nahme bereit waren, die Rettung durchzuführen - und das jeweils mit anderer Technik! Zum Glück gelang es, das NLD Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege "ins Boot" zu holen; von dort wurde dann auch die Empfehlung gegeben, den Auftrag an die Arbeitsgemeinschaft Britta Butt, Lübeck und Christiane Maier, Hamburg zu vergeben.

Bild1: So, mit dem Rahmen fand man das Fresko in der Schule vor

Ein Fresko entsteht, wenn auf feuchtem Spezialputz mit Wasserfarbe das Bild aufgemalt wird. Diese Malschicht sitzt auf dem Ziegelmauerwerk und mußte unbeschadet gerettet werden. Dafür wurde zunächst die Malschicht mit Japanpapier abgeklebt und danach ein Verbau erstellt. Als der Abbruch des Gebäudes näher rückte, konnte rückwärtig die Hinterwand entfernt werden und die Einschalung von der Rückseite erfolgen. So entstand eine riesige Kiste, die mit einem Kran aus der Wand gehoben und auf das Nachbargrundstück gehievt wurde.


Dort wurde die zweite Ziegelsteinschicht entfernt; es verblieb der Putz mit dem Farbauftrag. Dieses Kunstwerk erhielt mit Glasfasermatten und Epoxidharz eine neue Rückwand als Träger, in die eine neue Hängung eingearbeitet wurde. Nach Drehung des Gemäldes und Freilegung der Malschicht konnten diverse Mängel beseitigt werden. Schließlich ging es an den etwas abenteurlichen Abtransport in das Dorfgemeinschaftshaus, wo es mit allen Beteiligten für die Hängung einer letzten Kraftanstrengung bedurfte (Bild 2). Die Freude war groß, als das Kunstwerk am neuen Standort an der Wand hing und dort nun seit 2011 die Besucher im Dorfgemeinschaftshaus erfreut.

Bild2: Gleich ist die Hängung im Dorfgemeinschaftshaus geschafft

Es gibt viele Sponsoren und Unterstützer. Eine ausführliche Würdigung erfolgte in dem von der Stiftung herausgegebenen Katalog "Richard Eggers - Seine wenig bekannten Werke". Es ist jederzeit lieferbar. Sprechen Sie uns an.


Hier finden Sie weiterführendes Material:
*Artikel Stader Tageblatt nach vollzogener Rettung
*Fotoserie zur Chronologie der Rettungsarbeiten
*Der offizielle Fachbericht der Restauratorin Britta Butt über die erfolgreiche Translozierung

Bild3: Das Fresko von Richard Eggers in seiner ganzen Schönheit