Ansicht Stade
Kristof Magnusson

Kristof Magnusson, Theater- und Romanautor - Frühjahr 2007


März bis Mai 2007


Stationen:
1976 in Hamburg geboren. Abitur; Ausbildung zum Kirchenmusiker bei der evangelischen Landeskirche Nordelbien in Hamburg; Zivildienst in New York City in der Sozialarbeit mit Obdachlosen und Holocaustüberlebenden; Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und der Universität Reykjavík.


Arbeitsgebiete:
Schreibt Prosa, Theaterstücke und Essays (mit Schwerpunkt auf Musikthemen); übersetzt aus dem Isländischen.


Auszeichnungen:
Rauriser Literaturpreis 2006 für den Roman „Zuhause“; Literatur-Förderpreis der Freien und Hansestadt Hamburg 2003.


Aufenthaltsstipendien:
Künstlerdorf Schöppingen, Künstlerhaus Cismar, Lydia-Eymann-Stiftung Langenthal/CH; Arbeitsstipendien vom Deutschen Literaturfonds, deutschen Übersetzerfonds, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und der Akademie der Künste Berlin; Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Preis 2005; Teilnahme am Deutsch-Indischen Schriftstelleraustausch „Akshar“ des Goethe-Instituts und der Literaturhäuser.


Presse: Stader Tageblatt vom 24.03.07 --- Stader Tageblatt vom 29.03.07 --- Stader Tageblatt vom 19.04.07 --- Stader Tageblatt vom 30.04.07


Website: www.kristofmagnusson.de